Spielerisch Spenden: Free Rice

3100668828_ae2a821651

2008 war ein wirklich tolles, aber auch extrem arbeitsintensives Jahr, während dem ich zu vielem, was ich sonst gerne mache – u.a. regelmäßig meine vielen Lieblingsblogs und -medien verfolgen – viel zu wenig kam. Wie gut, dass meine Familie und ich in den Weihnachtsferien zum einen verreist (d.h. vom normalen Weihnachtstrubel weit entfernt) sind, es zugleich aber hier in unserem Apartment in Venice, L.A., eine superschnelle Internetverbindung gibt und ich einiges von dem Versäumten wenigstens punktuell nachholen kann. Ein Fund meines heutigen Surfens ist hier:

Free Rice ist ein tolles interaktives Onlinespiel, bei dem man etwas schlauer wird und zugleich Gutes tut. Für jede richtig beantwortete Frage (in unterschiedlichen Kategorien von Mathe über English vocabulary bis Kunstgeschichte) spenden verschiedene Unternehmenssponsoren 20 Reiskörner über das World Food Programme.

Mit nur wenig Werbung hat das Spiel sich seit seinem Start vor einem Jahr schnell viral verbreitet: mittlerweile spielen täglich 40.000 Nutzer Free Rice und über das Programm sind 2.5 Millionen Menschen für einen Tag mit Reis versorgt worden – in Bangladesch, Myanmar, Uganda, Kambodscha, Bhutan und Nepal.  

Übrigens, für die, die mich kennen, nicht verwunderlich, bin ich an den mathematischen Fragen gleich grandios gescheitert, während ich mit meinem kunstgeschichtlichen Know How zwischen Aufwachen und Frühstück immerhin 1000 Reiskörner zusammen bekam.

0 Responses to “Spielerisch Spenden: Free Rice”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: