Archive for the 'team news' Category

Unser Team(-foto)

Lange hat’s gedauert, endlich haben wir es hingekriegt: Beinahe alle Teammitglieder auf einem einzigen Foto zu vereinen – von der „Teilzeitkraft“ über die ehrenamtlichen Mitarbeiter bis hin zum Geschäftsführer. Hier ist es:

teamfoto2

Mancher war zwar an dem Tag etwas krank (Till=weiß), manche ein bisschen müde und andere haben beim Auslösen etwas doof geguckt. Aber alles in allem sind wir zufrieden. (Vielen Dank auch an die Fotografin Tina!)

Hier die Namen der Abgelichteten von links hinten nach links vorne (quasi im Uhrzeigersinn): Angela Ullrich, Michael Tuchen, Stephan Breidenbach, Hans-Jürgen Cramer (sowohl für Stephan als auch für Hans-Jürgen gilt: Das leichte grau in der Haarfarbe kommt nur durch das gleißende Licht aus dem Dachfenster), Stephan Schwahlen, Matthias Pries, Jörg Rheinboldt, Axel Kuzmik, Sean Buttinger (muss uns noch mal in Ruhe erklären, was da auf seinem T-Shirt drauf ist), Josefina Petrus, Till Behnke, Yvonne Andreas, Anja Kalb, Joana Breidenbach, Moritz Eckert, Renée Fetscher, Christian Illner. Leider fehlen auf dem Bild: Guya Merkle, Line Hadsbjerg und Bodo Sieber.

Zweitausendneu.

Für betterplace.org geht ein klasse Jahr zu Ende. Über 120 Hilfsprojekte konnten über unsere Plattform finanziert werden. Von inzwischen 7500 Nutzern. 60 Unternehmen verbessern momentan ihr soziales Engagement mit einer Unternehmensprofilseite bei uns. Neben dem Kernteam bringen immer mehr Beiräte, direkte Förderer und freiwillige Mitarbeiter betterplace.org voran. Und die Medien tragen unsere Idee ins Land hinaus: Zuletzt die Süddeutsche Zeitung, dann unser mancher Heimatblatt, die Rhein-Neckar-Zeitung, der Stern, das Inforadio vom RBB, und heute – zum gelungenen Jahresabschluss – die ZEIT (leider auf die schnelle nur abfotografiert).

Vielen, vielen Dank dafür. Und auf noch viel mehr neues Gutes 2009!

Dreifacher Abschied

img_0163

Letzte Woche fand in unserem Büro ein Essen zum Abschied von Aishah, Annika und Mara statt, zu dem die drei das ganze Team mit einem köstlichen Abendessen bekochten. Jeder von ihnen hatte einen so bsonderen Platz im Team, dass ich momentan noch in der Verleugnungsphase bin und nicht wirklich wahrhaben möchte, dass unsere gemeinsame Arbeitszeit sich dem Ende zuneigt.

Aishah war von Anfang an mit dabei. Noch während sie selbst ihre PR-Ausbildung machte arbeitete sie schon mit Herzblut an der Bekanntmachung der Idee betterplace. Zugleich – da gerade in den ersten Monaten jeder alles machte, übersetze sie Projekte und Leitfäden, bloggte auf diesen Seiten und arbeitete mit Konzepte und Strategien aus. Für mich war das toll, weil ich Texte, die von Aishah kamen guten Gewissens nur kurz überfliegen musste – ich wußte, sie würden mir sowieso gefallen.

Dieses Engagement und das Kämpfen und Leiden für unseren Start up teilt sie mit Annika, die fast genauso lange bei betterplace den Sales-Bereich betreut hat. Annika musste sich der durchaus heiklen Herausforderung stellen, Produkte zu verkaufen, zu denen es teilweise nicht nur keine Informationsmaterialien gab, sondern die sich auch noch erst in der Programmierung befanden. Hut ab, wie hartnäckig, strukturiert und kommunikativ gewandt Annika die für betterplace essentielle Schnittstelle zwischen der Plattform und den Unternehmen gemanagt hat. Und wie schön, dass sie noch kurz vor ihrem Abschied nach München einige Früchte ihrer Arbeit, in Form der gelungenen Weihnachtsaktion, z.B. für und mit Cap Gemini, ernten konnte. 

Mara wiederum kam im Zuge ihrer Hausarbeit zum Thema Spendenverhalten zu uns. Sie verbrachte zwar nur 5 Monate im betterplace Büro, verstand es aber in dieser Zeit sich extrem effektiv im Bereich Social Marketing einzubringen.

Bei Euch allen möchte ich mich für Euer Engagement bedanken. Ich weiß, dass für Euch, ebenso wie wohl für das restliche Team auch, betterplace ein emotional aufgeladenes und aufreibendes, zum Teil beängstigendes, frustrierendes und dann wieder beglückendes und energetisierendes Unternehmen ist. Wir werden uns bemühen, dass wofür ihr gestanden habt, weiterzuführen und betterplace zu einem nachhaltigen Erfolg zu bringen.

Wir werden Euch vermissen. Wir freuen uns Euch immer wieder zu sehen, auf der Plattform und im realen Leben. Und – O-Ton Till: „Wir wären ohne Euch nicht da, wo wir sind. Danke.“

Marketing und Kooperationen bei betterplace

Liebe Blog-Leser,

mein Name ist Matthias Pries und ich unterstütze betterplace seit Kurzem bei den Themen Marketing und Kooperationen. Nach mehreren Jahren Tätigkeit im Projektmanagement und in der Beratung, hauptsächlich auf Agenturseite, freue ich mich ganz besonders, jetzt bei betterplace mitwirken zu können!

Wir möchten unser Blog zukünftig auch verstärkt dazu nutzen, uns bei den Unterstützern der Plattform betterplace zu bedanken. Da unser Marketingbudget verständlicherweise bei ungefähr Null liegt, sind wir in besonderem Maße auf Förderer angewiesen, die vom betterplace-Konzept begeistert sind und uns pro bono Medialeistung zur Verfügung stellen.

Aktuell möchten wir uns bei StudiVZ bedanken, die noch bis Samstag unsere Teaming-Banner schalten! Auch eBay, MTV, Qype und imageloop schenken uns aktuell den ein oder anderen Besucher. Nicht zu vergessen auch das großzügige Google Grants-Programm. An dieser Stelle allen nochmal vielen Dank hierfür!!

Wir freuen uns aber auch besonders über Links von kleineren Seiten, z.B. Florian, der gerade mit seiner Simson Schwalbe von Hamburg nach Kapstadt unterwegs ist. Wer uns auch einbinden möchte, findet unsere Banner hier.

Übrigens, wer Kooperationsvorschläge für uns hat: Einfach anrufen (030-69 53 54 53) oder mich über Xing kontaktieren.

Alles neu macht der …

Mai? Bestimmt, nur werden die Tage gerade kürzer & kälter und Neuerungen hängen allenfalls im Kleiderschrank als zusätzliche Bekleidungsschicht. Das Zirpen der Grillen verstummt und wer den Sommer über fleißig war, freut sich auf heimelige Stunden am warmen Ofen – wohl wissend, jederzeit den ein oder anderen Leckerbissen aus dem prall gefüllten Vorrat hervorzaubern zu können.

Gleichwohl fühlt es sich in unserer Produkte-Küche an – viel Arbeit liegt hinter uns – noch mehr davor, doch ein Griff in die Kiste der Neuerungen lohnt an dieser Stelle, denn das ein oder andere neu verbaute Feature hat es durchaus in sich…
Wie oft freute man sich über die große Projektvielfalt auf betterplace, wo gerade die kleineren Projekte, aufgrund des immensen Einsatz ihrer Protagonisten nötige Unterstützer finden … könnten. Genau – da hat man ein tolles Projekt gefunden und sich überwunden online zu spenden und muss leider feststellen – unterstützen geht zwar – doch nur mit Paypal. Wir sind froh dass wir mit Paypal einen Partner haben, der unser „100% jeder Spende wird weitergeleitet“-Versprechen ermöglicht, indem Paypal – wie die WireCard auch – keine Transaktions-Gebühren verlangt. Allerdings lauert hier für viele die nächste Registrierungshürde, die übersprungen werden will – was sich nicht jeder zutraut. Wie auch immer – von nun an können die vielen so genannten Grassroots-Projekte weltweit neben Paypal auch per Kreditkarte unterstützt werden.

Projektverantwortliche haben auf der anderen Seite nun die Möglichkeit Ihre Arbeit noch anschaulicher zu schildern, indem sie Videos ihrer Arbeit, ihrer Erfolge – kurzum die bewegten Neuigkeiten zu ihrem Projekt ganz einfach in den Blog einbinden können. Einzige Voraussetzung, die Videos müssen vorher bei youtube hochgeladen werden.

Doch nicht nur die Projektverantwortlichen können sich über diese Verbesserung freuen, sondern auch alle anderen Blogger auf betterplace, wie die verantwortlichen Ansprechpartner der Organisationen. Diese können darüber hinaus nun Rechte an ihre Mitarbeiter vergeben, so dass nicht mehr eine(r) allein sämtliche Mails erhält sowie Blogs schreiben und etwaige Fragen beantworten braucht. Diese Aufgaben können nun an die Mitarbeiter der Organisation delegiert werden – und zwar mehrstufig … von Vollzugriff bis hin zu einfachen Schreibrechten – also der Möglichkeit BlogPosts zu verfassen und Fotos hoch zu laden. Wie? – ganz einfach, in den Einstellungen, die sie über den Link „Organisation bearbeiten“ erreichen, finden sie den Tab „Erlaubnis“ – dort dann die ihre Mitarbeiter und die entsprechenden Status.

Auf gleiche Weise bestimmen die Verantwortlichen der Unternehmen ihre Stellvertreter und Mitarbeiter sowie die Verantwortlichen unserer nächsten Neuerung ihre TeammitgliederInnen. – Richtig es gibt nun die Möglichkeit wirklich gemeinsam die Probleme dieser Welt anzugehen. Sicherlich blieb dieses Feature nicht unentdeckt – prangt es doch verlockend auf unserer Startseite. Ob nun im Freundeskreis, Verein – oder mit gemeinsam mit Kollegen… Wer wen kennt der helfen kann – ihr seid willkommen … wir kennen diejenigen, die Eure Hilfe brauchen – jetzt und nächsten Monat. Lasst uns regelmäßig die Voraussetzung für neue „bessere Plätze“ schaffen – es gibt viel zu tun. Wir haben unsererseits die Voraussetzung dafür geschaffen – regelmäßig, genauer gesagt auch monatlich per Dauerauftrag spenden zu können.

Diese Möglichkeit haben Teammitglieder, aber auch alle Unterstützer von Organisationen. Die jeweiligen Verantwortlichen leiten dann dieses Geld wiederum zu 100% an ihre Projekte weiter. Es bleibt also wie gehabt bei unserem Vorsatz zu maximaler Transparenz, denn die Gelder können stets nur für konkrete Bedarfe einzelner Projekte ausgelöst werden.

Es hat sich einiges geändert … wenn gleich nicht „alles neu“ ist … Doch abgesehen davon liegt der Mai zuweit zurück und für die Vorfreude auf den nächsten, muss man seiner Zeit schon ein ganzes Stück voraus sein … oder bei betterplace arbeiten – im Dauermai der stetigen Verbesserung.

Christian Illner, betterplace Produktmanager

betterplace wächst und gedeiht. Und wir suchen Dich, um betterplace weiter voranzubringen

Wir suchen engagierte und kompetente Menschen, die ihr Wissen und ihre Leidenschaft erfolgreich bei betterplace einbringen wollen. Gebraucht werden Profis für folgende Positionen:

  • Mitarbeiter/in Community und Content, der/die in Vollzeit daran mitarbeitet, dass betterplace ein noch erfolgreicherer und lebendigerer Marktplatz für soziales Engagement wird.
  • Mitarbeiter/in PR, der/die möglichst Vollzeit seine/ihre Erfahrungen und Netzwerk einsetzt, damit alle Welt von betterplace erfährt.
  • Leiter/in Corporate Sales, der/die in Vollzeit seine/ihre Energie dafür einsetzt, Unternehmen für die Möglichkeiten ihr CSR-Engagement mit betterplace erfolgreich, öffentlich und transparent zu gestalten, begeistert und sie zu zufriedenen Kunden macht, damit wir weiterhin 100% der Spenden weiterleiten können.

Solltet Ihr Interesse an einer dieser Aufgaben haben, so wendet Euch bitte an Michael Tuchen unter jobs@betterplace.org. Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Daneben bieten wir weitere Möglichkeiten der Mitarbeit in Form der freien Mitarbeit, als Praktikum oder als Volunteer in den verschiedensten Bereichen.

Willkommen Gastbloggerin Mara

Ich freue mich Euch heute Mara Ascher als Gastbloggerin vorstellen zu können. Mara studiert Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der UdK in Berlin und schreibt gerade (zusammen mit Ellen Nagel) an einer Hausarbeit über Konsummotive im Spendenwesen – die neue Art des Gebens. Und das alles am Beispiel des online Spendenportals betterplace.org. Mara macht derzeit bei uns ein Praktikum und wird in den nächsten Wochen hier mit uns ihre Erkenntnisse zum deutschen und internationalen Spendenwesen teilen. Wir sind sehr gespannt.